Strände im Norden

Playa de la Nea

Der Strand Playa de la Nea liegt im relativ unbekannten Urlaubsort Radazul, der ungefähr 10 Kilometer südwestlich der Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife liegt.

Der Strand Playa de la Nea
Playa de la Nea wurde 2010 erneut für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht, nachdem der Strand über zwei Jahre hinweg gründlich renoviert wurde. Ein toller Park mit großem Spielplatz und einem neuen Wellenbrecher im Wasser sind nur einige der Neuerungen.

Der Strand ist mit grobem Lavasand bedeckt, der an manchen Stellen mit kleinen Felsen vermengt ist. Das Wasser wird relativ plötzlich und steil tief und trotz der Wellenbrecher gibt es häufig Wellen.

Playa de la Nea strand

Am Strand gibt es Duschen und Toiletten. Sie können an beiden Enden des Strandes parken, dies kann sich jedoch vor allem während der Hauptsaison als schwierig erweisen.

Kinderfreundlichkeit
Am südlichen Ende des Strandes gibt es einen großen und sehr schönen Spielplatz. Allerdings wird das Wasser sehr plötzlich tief und es gibt immer wieder Wellen.

Wassersportarten
Es werden keine Wassersportarten angeboten.

Strandrestaurants
Am Playa de la Nea gibt es weder Restaurants, noch Strandbars.

Playa de la Nea playground

Radazul Urlaubsort
Radazul ist durch die Autobahn TF-1 getrennt. In beiden Teilen der Stadt befinden sich viele relativ neue Ferienwohnungen und eine eher begrenzte Anzahl an Hotels.

In der Stadt gibt es gute Shopping-Möglichkeiten und Supermärkte. Außerdem gibt es hier eine annehmbare Auswahl an Restaurants und fröhlichen Bars.

Der relativ große Yachthafen in Marina ist aufgrund seiner kleinen Entfernung nach Santa Cruz bei Seglern sehr beliebt. Am Yachthafen gibt es zwei kleine Strände und ein paar Geschäfte und Restaurants.


Playa de la Nea (Radazul) Karte

Back to top button
Close